ÜBER DAS JAHRESENDE, MEiNE REiSE UND DEN RUF DES LEBENS

Die Zeit um Weihnachten und Silvester macht mich immer ein bisschen nachdenklich. Wir lassen das alte Jahr Revue passieren und machen Pläne und Vorsätze fürs kommende Jahr. Gedanken über das Leben an sich, was wir ändern wollen und für was wir dankbar sind, beschäftigen uns intensiver als sonst. Ich denke es wäre wichtig, dass wir unsere Vorsätze und Träume auch durchs Jahr hindurch weiterverfolgen und nicht immer nur während dieser Zeit reflektieren. Wenn das nur immer so leicht wäre…

Weiterlesen

ABOUT THE END OF THE YEAR, MY jOURNEY AND THE CALL OF LiFE

The time around Christmas and New Years` is always about reflecting the last year and making plans and resolutions for the next year. Thoughts about life itself, what we wish to change and what we are grateful for to have, are more present than throughout the rest of the year. But I feel it is so important to follow our thoughts, dreams and resolutions all the way through the year and not just during this special season. I know it`s not easy…

Weiterlesen

TiA- THiS iS AFRiCA PART 1

Ride with a Daladala bus- experiences of a Mzungu

 

The cheapest way to go from point A to point B in Tanzania is definitely by Daladala bus. That´s why I m trying it. Normally, tourists are rather taking a taxi, which is still very cheap. Going by Daladala is a whole different story than going by bus at home:

 

I paid for 2 seats, because the people who helped me, said it would be better. Now I know why. It means only three of us are squeezing into 2 official seats. The others are 4 people occupying 2 seats. I have no clue, how they manage to do that. To my right, there`s a normal weighted man, to my left, a corpulent Mama and it`s very tight. You better are not shy of contact when you sit thigh to thigh and shoulder to shoulder, sweating. But I guess that`s part of the security concept. Squeezed like this, you can`t move anywhere, even during an emergency breaking. Of course, there are no seatbelts. Talking about fixing things: I`m really hoping they fixed my suitcase properly on the roof. Next to groceries, fruit boxes and other things.

Weiterlesen

TiA- THiS iS AFRiCA PART 1

Fahren mit dem Daladala Bus- Erfahrungsbericht einer Mzungu

 

Die günstigste Version um in Tanzania von A nach B zu kommen ist der Daladala Bus. Deshalb probiere ich es aus. Normalerweise fahren Touristen damit eher nicht, sondern nehmen ein Taxi, das im Vergleich immer noch sehr günstig ist. Es ist etwas anders, als mit dem Bus bei uns zu fahren:

Ich hab für 2 Sitze bezahlt, weil die Leute, die mir geholfen haben, meinten das sei besser. Jetzt weiß ich warum. Denn das heißt, wir quetschen und nur zu dritt auf 2 eingebaute Sitze. Die anderen sind zu viert. Mir ist völlig unklar wie das geht. Rechts neben mir ein normal gewichtiger Mann. Links neben mir eine etwas fülligere Mama. Und es ist schon sehr kuschelig. Berührungsängste darf man nicht haben, wenn man Schenkel an Schenkel und Schulter an Schulter schwitzend unterwegs ist. Aber ich denke das gehört hier zum Sicherheitskonzept. Denn wenn man so eingeklemmt ist kann auch bei einer Vollbremsung nix passieren. Gurte gibt`s natürlich nicht.
Apropos Gurte: ich hoffe, dass mein Koffer auf dem Dach gut festgemacht ist. Zusammen mit Einkäufen, Obstkisten usw.

Weiterlesen