COMiNG HOME AND STAYiNG HOME

I returned back home a week ago. After traveling for 3,5 months in tropical climate, spending a lot of time in beautiful lush nature and meeting a lot of amazing people, coming back to my small apartment in cold Germany during lock down is truly a challenge. Even if the sun is out almost every day.

Weiterlesen

NACH HAUSE KOMMEN UND ZUHAUSE BLEiBEN

Vor einer Woche bin ich zurück nach Hause gekommen. Nach 3.5 Monaten auf Reisen in tropischem Klima, in denen ich viel Zeit in der Natur und mit vielen wunderbaren Menschen verbracht habe, ist es wirklich eine Herausforderung in mein kleines Apartment im kalten deutschen Frühling zurückzukehren. Während der Ausgangssperre. Auch wenn die Sonne es derzeit gut mit uns meint.

Weiterlesen

DAS BGB DER BEGEGNUNG

 

Begegnungen machen das Leben schön und wunderbar. Manchmal aber auch kompliziert. Vor allem dann, wenn unausgesprochene Dinge in der Luft hängen, oder unerfüllte Erwartungen im Spiel sind. Dann sind Verletzungen, Missverständnisse und negative Stimmung oft unvermeidlich. Da spielt es auch keine Rolle, ob es sich um berufliche oder private Beziehungen handelt, ob man sich schon lange kennt oder die Verbindung ganz frisch ist.

Inspiriert durch Konzepte wie „Gewaltfreie Kommunikation“, „Radikale Ehrlichkeit“ und andere, in die ich in den letzten Monaten auf der Reise zu mir selbst reinfühlen durfte, versuche ich jetzt dem BGB der Begegnung zu folgen. Es geht darum in sich hinein zu hören, ehrlich zu kommunizieren, offen zu zuhören und eine gemeinsame Basis zu finden.

Weiterlesen

WHY i LiKE TRAVELLiNG BY MYSELF

I always earn a lifted eyebrow, a weird look or the words “I wouldn`t be able to do that”, when I tell people, that I´m travelling by myself. This happens here in Germany as well as anywhere else. Sometimes the message is admiration, sometimes it`s the question “what`s wrong with you?” hidden between the lines. What`s true? None of it? Both? I don´t know and i don´t think it`s important. It`s not like I refuse company while travelling. I actually do enjoy meeting friends during my travels or meeting new people along the way, who I can share some travel time with. But if i`d always waited for someone, who has time and is interested in the same places, I´d probably still not have made it very far. So, I just decided to give solo travelling a shot. And I liked it. Here I´m going to try to explain, why i even enjoy it- mostly.

Weiterlesen

WARUM iCH GERN ALLEiNE REiSE

Immer wieder bekomme ich eine gehobene Augenbraue, einen verständnislosen Blick oder den Satz „das könnte ich nicht“, wenn ich erzähle, dass ich alleine reise. Das passiert hier in Deutschland genauso, wie unterwegs. Manchmal ist es Bewunderung, manchmal auch der Gedanke, was mit mir wohl nicht stimmt, der sich dahinter verbirgt. Ob nichts davon gerechtfertigt ist oder beides? Ich weiß es nicht und es ist auch nicht wichtig. Es ist auch nicht so, dass ich Gesellschaft beim Reisen ablehne. Ich finde es sogar schön, mich unterwegs mit Freunden zu treffen oder unterwegs neue Leute kennen zu lernen und ein Stück gemeinsam zu reisen. Aber wenn ich immer darauf warten würde, bis jemand anders auch Zeit und Lust hat genau dieselben Orte zu besuchen wie ich, dann wäre ich wohl noch nicht recht weit gekommen. Deshalb habe ich beschlossen alleine reisen auszuprobieren. Und ich mochte es. Hier ist ein Erklärungsversuch, warum ich es jetzt sogar genieße- meistens jedenfalls.

Weiterlesen

THE PHiLiPPiNES- i`LL BE BACK

I enjoyed my time on the Philippines and I`m pretty sure I will come back one day. Actually, I already have a list of things I want to do and places I want to visit when I come back 😉. 4 weeks are just not enough for more than 7000 islands and all this beauty!

Take the time to watch the movie I created of my pictures and my videos- this will give you a good impression. It starts with the big city life of Cebu City, showing a big local market, the extreme differences between poor street life and shiny shopping malls and continues with breathtaking beaches, a little canyoning adventure, more breathtaking beaches and the fascinating under water world of the Philippines….. ENJOY!

 

Weiterlesen

DiE PHiLiPPiNEN- i`LL BE BACK

Ich habe meine Zeit auf den Philippinen sehr genossen und ich bin ziemlich sicher, dass ich eines Tages zurückkommen werde. Ich habe sogar schon eine Liste mit Dingen, die ich machen will und Orten, die ich besuchen möchte.😉 4 Wochen sind einfach nicht genug für über 7000 Inseln und diese Schönheit!

Nimm dir die Zeit und schau den Film an, den ich aus meinen Fotos und Filmaufnahmen zusammengestellt habe- so bekommst du den besten Eindruck! Er beginnt mit dem Stadtleben von Cebu City, zeigt einen großen Markt, die extremen Gegensätze zwischen der Armut auf der Straße und modernen Einkaufszentren, und geht weiter mit atemberaubenden Stränden, einem kleinen Canyoning Abenteuer, mehr atemberaubenden Stränden und der faszinierenden Unterwasserwelt der Philippinen…. VIEL SPASS!

 

Weiterlesen

TRANSPORT iN THE PHiLiPPiNES

I just got off the bus after a 4 hours bus ride from Moalboal back to Cebu City. The distance is only about 85km but traffic is bad, roads are under construction and the bus stops several times to take in more and more people. It was packed and i was lucky to get a seat. Well, kind of. My back and my butt hurt because I´ve been sitting in between 2 seats. My “seat” was in the last row, where the cool kids are 😉. There are 5 official seats, but 7 people. I won’t complain though. A lot of people were standing, which was probably not comfortable regarding the driving skills of the bus driver.

Weiterlesen

TRANSPORTSYSTEM iN DEN PHiLiPPiNEN

Gerade habe ich eine 4stündige Busfahrt von Moalboal nach Cebu City hinter mir. Das sind nur 85km, aber es ist so viel Verkehr und die Straßen sind schlecht, überall sind Baustellen und der Bus stoppt an jeder Ecke um mehr und mehr Leute aufzunehmen. Es war so voll, dass ich wirklich Glück hatte einen Platz zu ergattern. Oder so ähnlich. Mein Rücken und mein Hintern tun weh, weil ich die ganze Zeit auf der Erhöhung zwischen 2 Sitzen gesessen habe. Mein Platz war in der letzten Reihe (where the cool kids are 😉), wo es 5 offizielle Sitzplätze gibt, auf denen 7 Leute saßen. Ich werde mich aber sicher nicht beschweren, denn so viele Leute mussten stehen und das ist nicht wirklich komfortabel bei dem Fahrstil des Busfahrers.

Weiterlesen